Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz
Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz
Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz
Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz
Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz
Foto © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Eckhard Krumpholz

Mehr Natur wagen – eine Stadt im Klimawandel

Eine Veranstaltung von BioFrankfurt und Frankfurt Green City im Rahmen der GRÜNEN BÖRSE im Frankfurter Palmengarten

Zugvögel, die nicht mehr ziehen? Parks und Vorgärten, die versteppen? Exotische Pflanzen und Tiere bei uns? BioFrankfurt – das Netzwerk für Biodiversität und seine Partner zeigten in einer Sonderveranstaltung im Palmengarten im Frühjahr 2017, wie sich das veränderte Klima in Frankfurt schon jetzt bemerkbar macht.

Bei genauem Hinsehen, Ertasten und Probieren, Fragen und Forschen konnten die Besucher erstaunliche Entdeckungen machen: Wie verändert der Klimawandel die Natur und die Artenvielfalt in der Stadt? Wie kann mehr Natur unser Stadtklima beeinflussen? Was können die Frankfurter/-innen gegen den Klimawandel tun? Welche Strategien braucht es für eine lebenswerte Frankfurt Green City?

11D-Kommunikation hat für den gestalterischen Rahmen der Veranstaltung gesorgt. Große Foto-Banner an jedem Stand luden mit einer speziellen thematischen Frage dazu ein, mit den Fachleuten der beteiligten Institutionen und Organisationen aus Umwelt- und Naturschutz ins Gespräch zu kommen.

Mehr zu den Themen der Veranstaltung findet sich auf www.frankfurt-greencity.de.

Messebau: Irrlicht GmbH; Fotos: Eckhard Krumpholz